Extbase Variable Dump
NULL
Nathan Nochim Halberstadt - Flachsröste Lohhof
Biografie

Nathan Nochim Halberstadt
geboren am 20.12.1872 in Wilna, Russland (Vilnius, Litauen)
Beruf: Kaufmann
Familienstand: verheiratet
Opfergruppe: Als Jüdinnen und Juden Verfolgte
Deportiert am 24.6.1942 nach Theresienstadt
ermordet am 31.12.1942 in Treblinka
Biografie:
Nathan Halberstadt betrieb mit seinem Sohn Arthur seit die Fa. N. Halberstadt & Co (Agentur und Eigenhandel mit Rohtabaken, Tabakschneiderei und Herstellung v. Zigaretten). Dieser Betrieb wurde am 31.12.1938 abgemeldet. Nathan Halberstadt arbeitete noch mindestens bis Mai 1940 als Tabakschneider bei dem Nachfolger, Konrad Schecker. Die Regierung von Oberbayern veranlaßte daher eine Untersuchung wegen möglichen "jüdischen Einflusses", die jedoch abgebrochen wurde. Die Tochter Regina starb am 18.07.1912 in München. Sohn Arthur emigrierte im Mai 1939 nach Shanghai, von dort später nach New York. Bis 1942 leistete er Zwangsarbeit in der Flachsröste Lohhof. Als ein Kontingent zur "Evakuierung" zusammengestellt werden sollte, wurde er aufgrund seines Alters diesem zugeteilt. Nathan Halberstadt (Deportationsnr. 440) und seine Ehefrau kamen am 25.06.1942 mit Transport II/09 nach Theresienstadt. Von den insgesamt 50 Personen dieser Deportation überlebten vier die Shoah. Am 19.09.1942 wurde das Ehepaar Halberstadt mit Transport Bo nach Treblinka deportiert und nach der Ankunft im Vernichtungslager ermordet.