Extbase Variable Dump
'' (0 chars)
Frieda Lotte Schönmann - Flachsröste Lohhof
Biografie

Frieda Lotte Schönmann
geboren am 8.6.1926 in München
Beruf: Schülerin
Familienstand: ledig
Opfergruppe: Als Jüdinnen und Juden Verfolgte
Deportiert am 20.11.1941 nach Kaunas
ermordet am 25.11.1941 in Kaunas
Biografie:
Frieda Lotte Schoenmann befand sich bis Juni 1937 mit ihrem Bruder Richard im Kinderheim von Gretl Bauer in Neu-Esting (Kr. FFB). Später musste sie in der Flachsröste Lohhof Zwangsarbeit leisten. Sie wurde gemeinsam mit ihren Eltern und ihrem Bruder nach Kaunas deportiert und dort am 25.11.1941 ermordet. HINWEIS: Die Darstellung von Ernest Kallmann - "Else, Alexander, Friedalotte perished in deportation, Richard survived and apparently settled in Israel." (familiengeschichtliche Zusammenstellung "The R. File. The Reichenberger family as illustrated by its correspondence 1888-1940", S. 7 in: Gerstle-Reichenberger Family Collection, 1794-1999, Leo Baeck Institute New York) - erscheint vor dem Hintergrund der dem Stadtarchiv München vorliegenden Quellen nicht zuverlässig.