Extbase Variable Dump
NULL
Josef Guggenheimer - Flachsröste Lohhof
Biografie

Josef Guggenheimer
geboren am 11.4.1873 in Krumbach
Beruf: Kaufmann
Familienstand: verwitwet
Opfergruppe: Als Jüdinnen und Juden Verfolgte
Deportiert am 10.7.1942 nach Theresienstadt
ermordet am 11.2.1943 in Theresienstadt
Biografie:
Josef Guggenheimer besuchte 1890/91 die Städtische Handelsschule München. Zur Weiterbildung hielt er sich 1890-1894 in Paris und Zürich auf. Er lebte bis Januar 1934 in Nürnberg. Seit dem 22.01.1934 war Josef Guggenheimer in Garmisch-Partenkirchen am Riedweg 1 gemeldet. Seine Ehefrau starb am 02.04.1937 laut der Todesanzeige in der CV-Zeitung Nr. 14 v. 08.04.1937. Tochter Lola Rosenwald befand sich zu diesem Zeitpunkt bereits mit ihrem Ehemann und der Tochter Liese in London. Wie alle jüdischen Bewohner Garmisch-Partenkirchens wurde Josef Guggenheimer am 10.11.1938 gezwungen, Garmisch zu verlassen, worauf er nach München umzog. Josef Guggenheimer leistete bis 1942 Zwangsarbeit in der Flachsröste Lohhof. Am 11.07.1942 kam er kam mit Transport II/14 nach Theresienstadt (Transportnr. 692). Von den insgesamt 50 Personen dieser Deportation überlebten vier die Shoah. Laut Todesfallanzeige des Ältestenrates starb Josef Guggenheimer am 11.02.1943 um 7.30 in Zimmer 12 des Gebäudes Q 704 an "Fußbrand - Gangraena Pedis".