Extbase Variable Dump
'' (0 chars)
Karla Jülich - Flachsröste Lohhof
Biografie

Karla Jülich
geboren am 6.6.1921 in Züllchow bei Stettin, Kr. Randow, Pommer
Beruf: Hausangestellte, Kaffeeköchin
Familienstand: ledig
Opfergruppe: Als Jüdinnen und Juden Verfolgte
Deportiert am 20.11.1941 nach Kaunas
ermordet am 25.11.1941 in Kaunas
Biografie:
Karla Jülich besuchte zumindest in den Jahren 1930-1935 die Winthirschule und später die Städt. Berufsschule für Hauswirtschaft in der Simmernstraße. Von April 1935 bis 30.04.1937 absolvierte sie eine Haushaltslehre im Antonienheim, Ende April 1937 wurde sie nach Frankfurt am Main abgemeldet. Sie leistete Zwangsarbeit in der Flachsröste Lohhof. Ihr Bruder beging im Juni 1937 in München Suizid. Die Mutter starb im KZ Ravensbrück. Karla Jülich wurde mit ihrem Vater deportiert.